Jahresrückblick

Die Zeit verfliegt. Bereits ist wieder ein Jahr vergangen. BMX Emmental war nicht untätig.

Anfang 2015 war unsere Piste noch nicht ganz fertig gestellt. Zwar konnten wir auf der Strecke bereits fahren, hatten jedoch noch keine Startanlage. Aus finanziellen Gründen wurde sie zeitlich etwas nach hinten geschoben. An der Vorstandssitzung vom 14. Januar beschlossen wir dann aber, das Gate beim französischen Hersteller, Pro Start, zu bestellen. Einen Tag später wurde der Euromindestkurs aufgehoben, was uns sehr entgegen kam. Anfang März ist es dann geliefert und montiert worden. Da der Starthügel noch nicht gepflastert war, konnten, mit etwas Improvisation, erst zwei Startbahnen benutzen werden. Nach der Zeitumstellung, Ende März, fand dann am Dienstag 31. März das erste offizielle Clubtraining statt. Ins erste Training der noch jungen Clubgeschichte kamen bereits zehn Mitglieder.

Im Februar fand in Bern ein Jugend und Sport Coach Kurs statt. Der Coach ist ein sehr wichtiger Posten. Er meldet Trainingskurse an und rechnet diese Angebotene auch wieder ab. Somit ist er für einen finanziellen Zustupf verantwortlich. Wir nahmen mit zwei Personen teil.

Mitte April konnten wir mit unseren Mitgliedern den Starthügel pflastern. Das Engagement war enorm. Innerhalb eines Tages wurden die gesamten 100m2 Pflastersteine verlegt. Eine Woche später ist der Zaun erstellt worden. Ebenfalls noch im April sind die Anpassungen der Kurven vorgenommen worden. Bautechnisch wurde es anschliessend ruhiger. Während der ganzen Bauphasen kam das Training natürlich nie zu kurz. Unseren Trainings schlossen sich immer mehr BMX Freunde an. Das Niveau stieg stetig an.

Im Mai absolvierte ein Mitglied unseres Vereins noch den Jugend und Sport Kids Kurs, welcher berechtigt Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren abzurechnen. Etwa die Hälfte unserer Fahrer befindet sich in diesem Alter.

Im Juni bestritten, am DSM Lauf in Littau, bereits sieben Piloten für BMX Emmental ein Rennen. Sie erzielten achtbare Resultate. So erreichten Fünf der Sieben das A-Finale.

Anfang August fand der Jugend und Sport Grundkurs in Aigle statt. Auch hier war BMX Emmental gut vertreten. Wir konnten vier angehende Leiter in diesen Kurs schicken.

Der September war wieder ein sehr ereignisreicher Monat. So wurden zum Beispiel mit dem BMX Club Blumenstein zwei gemeinsame Trainings in Alchenflüh angeboten. Es tummelten sich bis zu 50 Fahrer auf der Piste. Damit die Gruppen nicht zu gross waren, sind die Piloten in vier verschiedene Gruppen eingeteilt worden. Ausserdem hatte der Verein noch einen Gastauftritt am Ersigenfest. Der RV Ersigen organisierte einen mobilen Pumptrack welcher er betrieb. Wir stellten die BMX Velos zur Verfügung und betreuten am Sonntag zudem noch den Pumptrack. Am Morgen und am Nachmittag hatten wir noch eine kurze Darbietung, in der verschiedene Fahrer das richtige befahren eines Pumptracks präsentierten. Danach veranstalteten wir noch einen kleinen Bunny Hop Contest. Die Leute waren erstaunt, wie hoch man ohne Schanze springen kann. Nach der Zeitumstellung stellten wir ebenfalls um. Unsere Trainingszeiten verschoben sich von Dienstag- und Donnerstagabend auf den Samstagmorgen.

Mitte Oktober hatten wir einen Arbeitstag einberufen. Es wurde gearbeitet wie wild. Die ganze Strecke ist gewischt worden, der Rasen gemäht und der Container aufgeräumt. Ausserdem wurde mit der Anpassung des zweiten Hindernisses begonnen. Dieses muss noch etwas verbreitert werden, damit es dem Reglement entspricht. Eine Woche später ist dann der erste Sponsorenlauf durchgeführt worden. Nach einem guten Warm up, sind auf den letzten zwei Geraden, während 20 Minuten, erstaunlich viele Runden absolviert worden. Wir rechneten zwischen 20 und 30 Runden. Tatsächlich erzielten die Fahrer aber zwischen 30 und 40 Umgänge.

Ab dem Dezember haben wir das Training in die Halle in Madis verlegt, wo es immer trocken, windstill und eisfrei ist. Auch dieses Training findet einen sehr hohen Anklang bei den Mitgliedern. Es ist erfreulich zu sehen wie die Angebote genutzt werden.

Während dem ganzen Jahr ist unsere Piste fleissig von allerlei Personen genutzt worden. Ausserdem haben bereits einige Events auf der Strecke stattgefunden. So kam zum Beispiel ein Turnlehrer mit seiner Klasse zu uns, oder es wurden Sponsorenanlässe durchgeführt, auch wurde unsere Piste vom OLV Hindelbank, welcher die Simone Niggli Challenge durchführte, genutzt.

Alles in allem war es ein sehr ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2015. So konnten wir uns von anfangs zehn Trainingsteilnehmern auf ca. 30 Piloten steigern. Beim Europa Cup Lauf in Echichens erreichte einer unserer Fahrer einen hervorragenden zweiten Platz. Familien kommen mit ihren Kindern immer wieder auf die Piste um ihre Runden zu drehen. Der Trainingsbetrieb funktioniert tadellos. Das Trainerteam besteht aus sechs Jugend und Sport Leitern, einem Kids Leiter, einem Experten sowie zwei Coaches.

Auch im neuen Jahr sind bereits weitere Highlights geplant, die zu gegebener Zeit Publik gemacht werden.

BMX Emmental bedankt sich bei allen die sich für den Verein einsetzten um den Club und vor allem die Kinder und Jugendlichen zu unterstützten. Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Jahr.