BMX-Race ist eine sehr technische Radsportart, die ab ca. Fünf Jahren betrieben werden kann. Sie wird mit speziellen Fahrrädern ausgeübt. Die BMX-Velos sind mit ihren 20-Zoll-Rädern wendiger als Mountainbikes mit 26-Zoll-Rädern. BMX-Bikes sind weder mit einer Federgabel mit einer Gangschaltung ausgestattet. Da die Rennstrecke stehend im Sprint absolviert bedingt dies eine gute Fahrradkontrolle und einen runden Tritt.

bianchi_velo

Mountain-Bike 26“

BMX-Race-Bike 20“

BMX-Race-Bike 20“

 

Wo wird BMX ausgeübt?

3D_ModellpisteBMX2
Der BMX-Sport wird im Freien auf einer eigens dafür vorgesehen Piste betrieben. Die Streckenlänge sollte zwischen 350m und 450m betragen. Darauf müssen mindestens drei Kurven und zahlreiche Hindernisse enthalten sein. Der Pistenbelag besteht aus einem fein gewalzten Mergel. Der Starthügel und die Kurven sind zum Teil geteert.

Was ist der Reiz?

foto_3DSMZugMarczudrittBMX ist eine technische Sportart, welche sehr hohe koordinative Fähigkeiten voraussetzt. Ziel ist es, die Strecke in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Dabei werden die verschiedenen Hindernisse angehoben, überrollt oder übersprungen. Zahlreiche Topfahrer aus anderen Radsportarten wie Downhill, Fourcross, Crosscountry und Strassenrennfahren haben ihre Karriere auf dem BMX-Velo begonnen. Viele von ihnen trainieren ihr Geschick immer noch regelmässig auf den BMX-Pisten. Mut, Spritzigkeit, Stehvermögen, und Rennübersicht sind nur einige Eigenschaften eines BMX-Fahrers.

Welche Ausrüstung braucht es um BMX zu fahren?

HelmSchutzpanzerSchienbeinschoner elbowHandschuhe Tricot Hose

Das Befahren einer Piste ist grundsätzlich mit jedem Velo möglich. Nur ein BMX-Bike oder ein spezielles Mountainbike mit tiefem Sattel garantiert jedoch die nötige Beinfreiheit und Wendigkeit. Damit man bei einem Sturz verletzungsfrei bleibt ist eine Schutzausrüstung zwingend nötig. Das Tragen eines Helms ist dabei ein absolutes Muss. Ebenfalls sind lange Hosen und ein Langarmpullover vorgeschrieben. Da man sich bei jedem Sturz mit den Händen abstützt sind Handschuhe von Vorteil. Knie- Ellbogen- und Rückenschoner sind zwar nicht vorgeschrieben, deren Einsatz aber sinnvoll. Zudem sollten geschlossene Schuhe mit griffiger Sohle getragen werden.

Wie läuft ein Wettkampf ab?

StartLachauxde fonds

Es treten immer acht Fahrer von einem Startgatter aus gegeneinander an. Die Fahrer werden dem Alter entsprechend in verschiedene Kategorien eingeteilt. Die Jüngsten sind fünf Jahre alt. Mit Hilfe eines Startspruches aus der Voicebox und einer Ampel starten alle Acht gemeinsam in die Runde.

In der Qualifikation werden je drei Runden gegen dieselben acht Gegnern absolviert.Zwischen diesen Läufen haben die Fahrer jeweils eine kurze Verschnaufpause bevor es in die nächste Runde geht.

Nach der Quali wird abgerechnet. Das heisst: Die ersten vier, welche am wenigsten Rangpunkte eingefahren haben, qualifizieren sich für die KO-Phase.Ab jetzt geht es Schlag auf Schlag. Ein Fehler und man ist draussen. Nach jedem Lauf kommen die vier Schnellsten eine Runde weiter. Bis in den Final.